Notocactus erythracanthus Schl165

Zoom
Sofort lieferbar. Gewicht: 0.09 kg
rote Dornen | 3-4 cm Ø

allgemeine Hinweise zur Pflege:
Heimatgebiet: Steppen und Gebirge. Wachstumszeit: sonnig und luftig, zeitweise ohne Glasbedeckung, Schutz vor Prallsonne (besonders bei Jungpflanzen), genügend, bei Wärme nicht zu wenig Feuchte. Ruhezeit: 8-12°C, Gebirgsarten auch darunter, andere nur kurzfristig darunter, hell und kühl, ziemlich trocken, Jungpflanzen und Veredlungen brauchen zur Erhaltung der Faserwurzeln ständig ein geringes Quantum Feuchtigkeit von unten.

Diese Erde ist besonders für diese Pflanzen geeignet:
Kakteen-Haage Kakteenerde

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
schreibt: 22.07.2018
Die Art wurde im Jahr 1973 von Selmar Hugo Schlosser (Schl. 165) zwischen den Städten Tacuarembó und Salto im Departamento Tacuarembó in Uruguay entdeckt und im September 1985 gültig beschrieben. Sie scheint eine wesentlich größere Süd – Nord – Verbreitung zu haben, als bisher angenommen. Bis in das Zentrum von Rio Grande do Sul findet man Populationen, bei denen es sich allerhöchstwahrscheinlich um Notocactus erythracanthus H. Schloss. et Brederoo (der rot bedornte N.) handelt. Die Art erreicht ausgewachsen etwa 8,3 cm Durchmesser und stellt danach ihr Dickenwachstum ein. Sie ist robust, blüht gern, verträgt im Winter bis etwa -2° C und fühlt sich ab April bis Oktober sehr wohl im Freien. Allerdings berichten fast alle Kakteenfreunde von einigen Problemen, die Nachzucht über die ersten 3 Jahre zu bringen. Zur Samengewinnung benötigt man mindestens 2 Exemplare aus generativer Vermehrung.
*: inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.
Hier klicken um Google Analytics zu deaktivieren.